Bundesförderung für Sprach-Kitas im Kreis Minden-Lübbecke

Veröffentlicht am 20.03.2017 in Bundespolitik

Heimische Abgeordnete Howe, Rahe und Post begrüßen weitere Bundesförderung von Sprach-Kitas im Mühlenkreis

Mit Beginn der zweiten Förderwelle des vom Bundesfamilienministerium initiierten Bundesprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ werden seit diesem Jahr insgesamt sieben Kindertageseinrichtungen im Mühlenkreis gefördert. Ziel des Anfang 2016 gestarteten Bundesprogramms ist es die alltagsorientierte sprachliche Bildung in Kitas zu stärken. Zwischen 2017 und 2020 unterstützt der Bund den Bereich der sprachlichen Bildung in Kitas mit zusätzlich 600 Mio. Euro. Mit der Anhebung der Mittel soll die Zahl der rund 3.500 geförderten Sprach-Kitas verdoppelt werden.

„Schwerpunkte des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“ sind neben der Weiterentwicklung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung die Förderung einer inklusiven Pädagogik und der Zusammenarbeit mit Familien“, erklärt der heimische Bundestagsabgeordnete Achim Post (SPD). Das Programm richtet sich hauptsächlich an Einrichtungen, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichen Förderbedarf besucht werden. Die Kita-Teams werden durch zusätzliche Fachkräfte mit Expertise im Bereich der sprachlichen Bildung verstärkt, die direkt in der Kita tätig sind. Zusätzlich wird über das Programm eine Fachberatung finanziert, die kontinuierlich und prozessbegleitend die Qualitätsentwicklung in den Sprach-Kitas unterstützt.

Auch die beiden heimischen Landtagsabgeordneten Inge Howe und Ernst-Wilhelm Rahe (ebenfalls SPD) setzen sich seit längerem auf Landesebene für die Erhöhung von Fördermitteln für Kitas ein. Die drei Abgeordneten: „Sprachentwicklung ist nicht nur ein wesentlicher Baustein für die Integration in unsere Gesellschaft sondern auch für die eigene Persönlichkeitsentwicklung.“

Im Mühlenkreis werden seit diesem Jahr drei weitere Kindertageseinrichtungen gefördert. Bereits seit 2016 vom Bundesprogramm unterstützt werden das AWO Kita/Familienzentrum Abenteuerland in Espelkamp, die Städtische Kindertageseinrichtung Sieben Bauern in Minden, die Kindertagesstätte Bärenstark in Minden und der Evangelische Kindergarten am Martin-Luther-Haus in Minden. In diesem Jahr hinzugekommen sind das AWO Familienzentrum-Kita Rahdener Straße in Espelkamp, das AWO Kinderhaus/Familienzentrum Dombrede in Minden sowie das AWO Kinderhaus Lerbeck in Porta Westfalica.

„Wir freuen uns sehr, dass das Bundesprogramm ‚Sprach-Kitas‘ im Mühlenkreis so gut angenommen wird und sich die Zahl der geförderten Einrichtungen innerhalb eines Jahres fast verdoppelt hat“, so die drei heimischen Abgeordneten abschließend.

 
 

Homepage Inge Howe

Impressionen aus Porta Westfalica